Stromboli – für Fußballabende und andere gesellige Gelegenheiten

Hallo Ihr Lieben!

dass ich ein richtig großer Spinatfan bin, bleibt auch im Knusperstübchen nicht verborgen! Ich habe Euch ja schon mein ein oder anderes Spinat-Lieblingsrezept gezeigt. Da wäre beispielsweise der Knusperspinat mit Lachs oder das Cajun-Kusperhühnchen mit Spinat-Käse-Füllung aber heute muss es trotzdem noch eine Leckerei mit Spinat sein!

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich nämlich das erste Mal von Stromboli gelesen und mir nun auch ein kleines Board auf Pinterest angelegt. Stromboli ist ursprünglich eine meist mit Käse und anderen deftigen Leckereien gefüllte Hefeteigrolle. Auch das klingt ja schon lecker aber dann entdeckte ich eine Variation, die mehr oder weniger als Hefezopf getarnt war und wusste, das ist genau das richtige wenn meine beiden Brüder und mein liebster Mann wieder einmal gemeinsam dem Fußballfieber erlegen sind.

22

Als es dann soweit war, kramte ich eines meiner Lieblings-Hefeteig-Rezepte heraus und überlegte mir die Spinat-Tomaten-Füllung. Wie immer muss so ein Hefeteig ja einige Zeit ruhen. In diesem Fall ein großer Vorteil denn in der Zwischenzeit lässt sich die Füllung vorbereiten, Spinat waschen, blanchieren und “schnibbeln”. Der Spinat wird noch mit etwas Zwiebeln, Knoblauch und Frischkäse verfeinert und dann ist auch schon fast alles bereit.

07

Meine Brüder schwärmten noch Tage später von dem Stromboli und so legten wir, als wir nun wieder in der Heimat waren, erneut los … und das muss was heißen, denn in den letzten Monaten gab es ein Gericht wohl fast nie (zum Leidwesen meines Mannes) öfter als ein oder zwei Mal! Eine kleine Änderung habe ich dann allerdings doch vorgenommen, dieses Mal gab es zwei verschiedene Füllungen – einmal mit Spargel und einmal mit Bolognese und Basilikum! Die Tomatensauce für die Bolognesevariante hatte ich noch eingekocht und ist nach diesem Pizzasaucenrezept gemacht. Ohhh ich sag Euch, ich weiß noch immer nicht welche Variante nun mein Favorit ist… Deshalb gebe ich Euch heute auch alle drei Varianten zur Auswahl und Ihr dürft selber entscheiden.

011

Zum Bestreichen habe ich mich für eine schnell angefertigte Kräuterbutter bzw. bei der Bolognesevariante für Olivenöl entschieden. Der Teig wird nicht nur innen bestrichen sondern auch außen wird nicht mit Butter bzw. Öl gespart. So wird der Teig später schön knusprig und erhält zudem noch etwas mehr Geschmack!

06

Das “Zusammenfalten” ist auch eigentlich gar nicht so schwer… mit etwas Übung geht es schnell von der Hand und so geflochten sieht es doch gleich nochmal so gut aus, oder? Den Teig rolle ich auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus, lege diesen dann jedoch schon einmal auf das Backpapier. Nun wird er belegt. Hier darauf achten, dass Ihr jeweils an den Enden etwas Teig auslasst, damit er sich nachher gut überschlagen lässt. Die beiden Seiten werden dann gleichmäßig in Streifen geschnitten. Am besten gelingt das mit einer Schere! Wie Schere? Ich benutze in der Küche öfter mal die Schere, das geht bei vielerlei Dingen, nicht nur bei Kräutern, weitaus leichter. ;)

Stromboli

Während nun die Gäste langsam “eintrudeln” – in meinem Fall meine Brüder”, schiebt Ihr den großen Zopf unter “Oh” und “Ah” Rufen in den Ofen und könnt Euch entspannt zurücklehnen. Für den Abendsnack mit “Aha!-Effekt” ist gesorgt. ;) Für die Version mit Kürbis und Feta, klick bitte einmal hier: Mini Stromboli

Stromboli Teig-001

Wie gesagt, beim zweiten Mal habe ich den Teig einfach geteilt und zwei kleine gefüllte Brote gebacken. Auch hier hat der Teig gut ausgereicht. Denkt nur daran, dass der Teig nicht zu dünn ausgerollt wird, 3-4mm hoch sollte er schon noch sein. :)

Stromboli Rezept-001

Wieder in der Heimat zu sein, hat schon gewisse Vorteile, ich sehe meine Familie natürlich weitaus häufiger. Auch meine Brüder freuen sich, die Leckereien nicht immer nur betrachten zu können, sondern können jetzt, was den Geschmack anbelangt, öfter mitreden… und haben ihren Favoriten in der Bolognese-Variante gefunden. ;) Ja, ich bin froh wieder hier zu sein.

Wie geht es Euch, wer probiert Eure Leckereien am liebsten? :)

Alles Liebe

Sarah

Comments

  1. Susi says

    Hallöchen,
    der Stromboli sieht wirklich total lecker aus.
    Würde ihn gerne für ein Buffet an meinem Geburtstag machen….
    Meinst du ich kann ihn auch schon am Morgen backen und kalt servieren?
    Oder schmeckt er nur heiß?
    Ganz liebe Grüße
    Susi

    • says

      Liebe Susi,
      ich denke schon. Wenn bei uns etwas übrig blieb, haben wir das Stromboli auch noch später gegessen. Wenn Du die Möglichkeit hast, mach es doch evtl. noch einmal kurz im Backofen warm?
      Kalt sollte es aber auch gut sein. Ich würde es nur gut luftdicht bis zum Verzehr verpacken. :)
      Liebe Grüße
      Sarah

  2. Sigrid Kriewel says

    habe letzte Woche das Brot mit Spinatfüllung gemacht. Genial. Ist super angekommen. Morgen werde ich dann mal eine andere Füllung testen. Danke für das tolle Rezept.

    • says

      Hallo liebe Sigrid,
      das ist ja fabelhaft! Ich freue mich, dass Dir das Stromboli auch so gut geschmeckt hat. Hast Du vielleicht auch ein Foto für mich?
      Liebe Grüße
      Sarah

  3. says

    Hallo Frau Knusper!
    Bin leider in letzter Zeit nicht so viel zum Bloggen gekommen darum schreibe ich erst jetzt zurück.
    Mein Fazit: Einfach vorzüglich das Rezept. :D
    Ein echter Geheimtipp, wird es in nächster Zeit sicher öfter geben. Danke für die Anregung! :)

  4. says

    Mmh, sieht das lecker aus! :)
    Ich kann deine Leidenschaft für Spinat völlig nachvollziehen – für mich ist das grüne Gemüse auch ein absoluter Allrounder in der Küche. Heute hab ich ihn mir wieder mal in Form von Cremespinat zu Röstkartoffeln und einem Spiegelei gegönnt. Blattspinat esse ich immer gern zu Fischgerichten, aber kurz angebraten mit Kartoffeln, Zwiebeln und Feta schmeckt er auch fantastisch! Ich werde dein Rezept dieses Wochenende gleich mal ausprobieren. Normal mache ich meine Strudel immer mit Blätterteig, das wäre dann wohl die “Light-Variante” :)

  5. says

    Wo ich doch spinat sooo gerne mag! stromboli sieht so köstlichst zum reinbeissen aus- und die tollen fotos noch dazu! bin begeistert-viele liebe grüsse und danke für deine schönen ideen! anja

    • says

      Liebe Anja,
      bei uns gab es das heute gleich noch einmal. Es ist einfach eine schöne Idee gerade wenn man so in geselliger Runde beisammen sitzt.
      Viele liebe Grüße
      Sarah

    • says

      Ohhh das ist ja super. Irgendwie habe ich Deine Nachricht vollkommen übersehen, sorry!! Ich mach Stromboli seit dem ersten Mal auch öfter. ;)

      Viele liebe Sonntagsgrüße
      Sarah

  6. says

    Sieht ja köstlich aus! Ich habe letztes Jahr auch Stomboli gemacht, gefüllt mit Feta, getrocknetenTomaten und Spinat. War richtig lecker. Ich glaub das werde ich auch bald wieder backen:-)
    Liebste Grüße,
    Joanna

  7. says

    Oh jaaaaaa DAS sieht ja sooooooo suuuuper aus!!!
    Mhmmhmmmhhh……
    Bei mir würden meine beiden Lieblingsmänner probieren … und wenn ICH Glück habe,
    dann bekomme ich auch EIN Stück ab :D

    Zauberhafte Grüße … Katja

  8. says

    Liebste Sarah,
    ich hab das Bild ja schon bei Facebook angeschmachtet und die anderen Bilder sehen auch sooo gut aus! Hach, lecker. Wenn ich doch nur nicht so mit dem Hefeteig auf Kriegsfuss stehen würde… Vielleicht gebe ich ihm für dein Leckerchen aber noch mal eine Chance, wäre ja zu schade, dieses Rezept nicht probieren zu können ;)
    Liebste Grüße, Mia

  9. says

    Liebe Sarah,
    du hast dich mal wieder selbst übertroffen!
    Klasse, sieht sooooo lecker aus….ich hab eine Pfütze im Mund….
    Danke dir von ♥ !!!
    Liebste KnuddelGrüßlis von Gabi

  10. says

    Stromboli hatte ich auch schon mal gemacht und sogar im blog…. der kam ebenfalls ganz klasse an obwohl er lange nicht so schön geflochten war wie deiner! Sollte ich mich mal wieder dran versuchen….

  11. says

    Hui, das sieht ja mal wieder absolut zum Anbeißen aus bei dir! Ich würde die Spinat- und die Bolognese-Variante nehmen. Aber ich geh mal davon aus, dass alles ratzeputze weg ist? ;-)

  12. says

    Schöne Idee! Das eignet sich dich bestimmt auch zum Brunch-Buffet. Ich werde mir die Spinat Füllung mal vegan abwandeln und ausprobieren. Mein Versuchskaninchen ist immer mein Freund… Der ist total zufrieden damit. :-)

    • says

      Oh ja, auf dem Brunch Buffet ist das bestimmt auch super. Schreibst Du mir wie die vegane Version geklappt hat? :)
      Mein Liebster freut sich auch über Selbstgemachtes.

      Viele Grüße
      Sarah

  13. says

    Boah! Sieht das lecker aus!! Ist die (oder das?? oder der?? ) Stromboli toll gelungen, Sarah! Ich bevorzuge ja die Bolognesevariante. Ich steh total auf Bolognese, wie du dir sicher denken kannst, si, si ;-) ! Kann mir vorstellen, dass deine Brüder jetzt öfter bei dir hereinschauen…nur mal so….könnte ja was Gutes geben :-) .
    Wer meine Leckereien am liebsten probiert? Meine Kolleginnen! Mein Mann ist ja nicht so ein Kuchenesser.
    Ganz liebe Grüße
    Maren

    • says

      Oh Maren, ich hab keien Ahnung – das Gericht oder einfach ohne Artikel? ;) Vielen Dank für Deine lieben Worte. Bolognese ist auch super lecker gerade mit frischen Kräutern und etwas Käse. :D Das mit den süßen Leckereien ist wirklich ein Problem, Alex mag ja auch nicht alle süßen Dinge… :(
      Die liebsten Grüße zurück, ich freue mich auf Deinen Bericht aus Paris ;)

      Sarah

  14. says

    Wunderbar, Stromboli kannte ich noch nicht und ich werde nicht lange warten mit dem Nachmachen. Spinat gibt es ja leider noch nicht im Küchengarten, aber ich habe noch jede Menge eingefrorenen Mangold, was bestimmt auch gut ist, und dann werde ich auch noch was mit Spargel machen, oh jetzt bekomme ich riesigen Hunger! lg Marlies

    • says

      Liebste Marlies,
      mit Mangold kling auch super, meine Mutter hat gleich großen Augen bekommen. ;) Spinat baut leider keiner von der Familie an, da muss ich zu Gekauftem zurückgreifen … aber Rhabarber haben wir jetzt jede Menge. ;)

Trackbacks

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>